In der Jungmast gibt es, wie in der Brutanlage auch, mehrere Module. Die Module in der Jungmast sind etwas anders aufgebaut. Jedes Modul besitzt 6 Becken. Die Becken sind alle miteinander verbunden. Alle 6 Becken besitzen jeweils einen Biofilter und einen Sedimenter. Im Sedimenter sammelt sich der Fischkot. Dann beginnt für mich wieder die gleiche Arbeit, wie in der Brut. Nach evtl. verstorbenen Fischen gucken, die Sedimenter absaugen und füttern. Was mich beim Absaugen in der Jungmast jedes Mal nervt, ist, wenn die Fische mich nass machen. Das liegt daran, dass die Fische schon so groß sind und zu Raubfischen heranwachsen. Wenn sie dann schnell durch die Becken schwimmen und so das Wasser aufwirbeln, kann es schon ganz gut spritzen. Am Ende wird drauf geachtet, ob sich noch irgendwo Dreck befindet. Wenn ja, wird der Gang nochmal mit einem Schlauch ausgespritzt und sauber gemacht.

Linus Lichtenstein ist Praktikant über 1 Jahr. In dieser Zeit können Sie wöchentlich neue Informationen und Eindrücke aus unserem Unternehmen über seine Einträge gewinnen.